Erdbeerfeld Grosselfingen

Ob als Eis, am Stück, gezuckert oder als Kuchen: Die Erdbeere ist in Deutschland die beliebteste sommerliche Köstlichkeit, von der Jeder 3,5 kg im Jahr verzehrt. Was viele jedoch nicht wissen: Die Erdbeere ist in Wirklichkeit keine Beere. Da nicht das rote Fruchtfleisch sondern die gelben Körner, genannt Nüsschen, die eigentlichen Früchte sind, gehört die Erdbeere zu den Sammelnussfrüchten, welche wiederum zu der Familie der Rosengewächse gehören.

Hauptberuflich betreibt Familie Karsch den Lindenhof in Grosselfingen. Da sie sich auf Ackerbau und Schweinemast konzentrieren, hatten sie zur Zeit der eigentlichen Heuernte noch Arbeitskapazitäten frei. So kam die Idee auf, den Erdbeeranbau auszuprobieren. Seit 2001 betreibt die Grosselfinger Familie schon mit großem Erfolg ihr Feld, das mit einem Zaun vor ungebetenen Tieren und Wildverbiss geschützt wird.

Seitdem werden jedes Jahr im Frühsommer vor dem angestrebten Erntejahr tiefgekühlte Frigopflanzen gesetzt. Bei diesen Pflanzen sind nur die Wurzeln und die Sprossspitze lebendig. Dadurch können die Erdbeeren ohne große Verdunstungsverluste über die Blätter optimal anwachsen.

Familie Karsch bietet verschiedene Sorten von Erdbeeren an. Clery ist dabei die frühe Hauptsorte. Immer 2 - 4 Wochen vor der Ernte legt der Familienbetrieb Stroh aus, um die reifen Beeren auch bei Regenwetter sauber zu halten. Zudem trocknen sie durch das Stroh besser und verderben dadurch nicht so schnell. Ein weiterer Effekt ist, dass das Feld dadurch auch bei Nässe begehbar ist.

Unter den vielen verschiedenen Sorten gibt es früh-, mittel- und spätabreifende Sorten mit unterschiedlichstem Geschmack. Erdbeeren gibt es in allen Variationen ob groß, klein, rot oder süß. Viele Menschen legen jedoch Wert auf die Fruchtfestigkeit und den Geschmack.

Am Ende einer Saison werden die Erdbeerpflanzen abgemulcht. Die alten, zum Teil kranken Blätter sind beseitigt und die Pflanze treibt neu aus. In den Blattachseln entstehen im Herbst die Blütenanlagen für die neue Saison.

Wer im Sommer selber frische Erdbeeren haben möchte, ist auf dem Erdbeerfeld in Grosselfingen genau richtig. Einfach einen Korb oder eine Tasche mitbringen und loslegen. Bevor man anfängt zu pflücken gibt es die Möglichkeit, die verschiedenen Sorten zu probieren und so die passenden für sich herauszufinden. Wer seinen Korb voll hat geht zum Wiegen und danach ab nach Hause, um die kleinen Köstlichkeiten zu verspeisen. Erdbeeren können höchstens 3 Tage im Kühlschrank gelagert werden, danach verlieren sie an Aroma und fangen an zu faulen.

Wer nicht richtig weiß was er mit den Erdbeeren anstellen soll, kann sich Ideen auf der Homepage der Familie Karsch einholen. Selbstgemacht Marmelade, Erdbeerpüree oder doch lieber einen frischen Erdbeerquark? Das darf jeder für sich entscheiden.

Auf Grund des starken Frosts ist damit zu rechnen, dass die Ernte geringer als in den Vorjahren ausfallen wird. Die Anlage ist bereits geöffnet.

Öffnungszeiten

Montag 08:00 - 18:00 Uhr
Dienstag 08:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 08:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag 08:00 - 18:00 Uhr
Freitag 08:00 - 18:00 Uhr
Samstag 08:00 - 18:00 Uhr
Sonntag 08:00 - 18:00 Uhr
Alle Bilder (2) anzeigen

Adresse

Familie Karsch
Lindenhof 1
72415 Grosselfingen
Telefon 07476 / 1453
christian.karsch@web.de
Homepage

Anreise: