Headerbild

Museen & Sammlungen

Die Zollernalb ist reich an Kunst- und Kulturdenkmalen von der Römerzeit bis in die Gegenwart. Highlights sind das Römische Freilichtmuseum, das Fossilienmuseum in Dotternhausen, das Hohenzollerische Landesmuseum und das Atomkeller-Museum Haigerloch. Für Mechanik-Interessierte ist das Philipp-Matthäus-Hahn-Museum ein Muss!

Über 30 Galerien, Museen und Sammlungen setzen sich mit der facettenreichen Vergangenheit der Region auseinander. Bedeutende Kunst-Ausstellungen finden regelmäßig in der Galerie Albstadt statt.

Römisches Freilichtmuseum

Hier kann man eines der größten und besterhaltenen römischen Freilichtmuseen nördlich der Alpen erleben! Die Gutsanlange ist ein Zeugnis der hochentwickelten römischen Baukunst und diente in Asterix "Der Papyrus des Caesar" sogar schon als Vorbild.

Fossilienmuseum Dotternhausen mit Klopfplatz

Im Fossilienmuseum der Firma Holcim Süddeutschland GmbH, können rund 180 Millionen Jahre alte Fossilien aus dem Ölschiefer besichtigt werden.

Atomkeller-Museum Haigerloch

Das Atomkeller-Museum im idyllischen Haigerloch ist geschichtsträchtig - es ist der Standort des ersten Atomreaktors der Welt. Der ehemalige Bierkeller des Schwanenwirtes am Fuße des Schlossfelsens diente 1944/45 einer Forschergruppe des Kaiser-Wilhelm-Institutes Berlin als Laboratorium.

Hohenzollerisches Landesmuseum im Alten Schloss

Das heute wunderschön renovierte Gebäude des Alten Schlosses wurde einst als Verwaltungsgebäude für das benachbarte Renaissanceschloss erbaut. Seit 2005 befindet sich hier das Hohenzollerische Landesmuseum. Es zeigt die fesselnde Geschichte der Region.

Sternwarte Zollern-Alb

Eine der modernsten Volkssternwarten Europas steht hier bei uns in Rosenfeld-Brittheim. Von hier aus können Objekte des Weltalls wie beispielsweise Sonne, Mond, Planeten und Kometen bei geeigneter Wetterlage von Besuchern selbst beobachtet werden.

Oldtimermuseum Zollernalb

Auf über 1.800 qm Fläche wird im Oldtimermuseum Zollernalb in Hechingen den Besuchern die Welt der mobilen Fahrzeugentwicklung ab 1886 gezeigt.

Maschenmuseum

Das Maschenmuseum in Albstadt-Tailfingen zeigt die Geschichte der Maschenindustrie im Raum Albstadt von 1750 bis heute.

Philipp-Matthäus-Hahn-Museum

Die Sammlung des „Mechanikerpfarrers“ Philipp Matthäus Hahn mit Sonnen-, Tisch- und Taschenuhren, großen astronomischen Maschinen, hydrostatischen Waagen sowie Präzisionswaagen befindet sich in dem restaurierten Gebäude der romanischen Johanneskirche (um 940), die später als Fruchtkasten diente.

Ehemalige Synagoge Haigerloch

Die Ausstellung „Spurensicherung: Jüdisches Leben in Hohenzollern“ stellt die früheren jüdischen Gemeinden in Haigerloch, Hechingen und Dettensee vor und erinnert an die deportierten Juden.

Alte Synagoge Hechingen

Die 1767 erbaute Alte Synagoge - in der Reichspogromnacht 1938 im Innern zerstört - wurde von Grund auf restauriert und wird seit 1986 als Erinnerungs- und Begegnungsstätte genutzt.

Stauffenberg Gedenkstätte und Musikhistorische Sammlung Jehle

Das Stauffenberg-Schloss in Albstadt-Lautlingen beherbergt eine Gedenkstätte, die dem Widerstandskämpfer Claus Schenk, Graf von Stauffenberg, gewidmet ist sowie die "Musikhistorische Sammlung Jehle" mit Streich-, Blas- und Tasteninstrumenten.

Museum im Kräuterkasten und Geopark Infostelle

Vor- und Frühgeschichte der Ebinger Alb mit eindrucksvollen Fossilien und naturgetreu nachgestellten Lebensräumen heimischer Tiere.

Römische Gutsanlage und Römerbad Rosenfeld

Das "Römerbad" ist Teil eines römischen Gutshofes, der wohl einem nicht unvermögenden Herrn gehörte. Der teilweise freigelegte Westteil der "Villa rustica" ist als Freilichtanlage jederzeit kostenlos zugänglich und mit Informationstafeln versehen.

Deutsches Peitschenmuseum

Alles Wissenswerte über Peitschen und deren Herstellung mit historischen Original-Maschinen im Peitschenmuseum in Burladingen-Killer!

Narrenmuseum

Das besonders sehenswerte Schömberger Narrenmuseum stellt Geschichte und Tradition der Fasnet, im 1988 renovierten historischen Gebäude „Alte Schule“, aus.

Heinrich-Blickle-Museum

Das nach seinem Begründer, dem Rosenfelder Fabrikanten Heinrich Blickle, benannte Museum enthält eine Sammlung gusseiserner Ofenplatten und wurde im Mai 1982 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Nähmaschinenmuseum Gebrüder Mey / Sammlung Gebrüder Mey

Über 400 Haushalts-, Gewerbe- und Kindernähmaschinen aus dem 18., 19. und 20. Jh.

Waagenmuseum Balingen

Im "Zollernschloss", dem historischen Wahrzeichen der Stadt, befindet sich das Waagenmuseum, weltweit wohl eine der größten Sammlungen ihrer Art. Kaum ein hochentwickeltes technisches Produkt hat eine so lange Entwicklungsgeschichte wie die Waage, sie gehört zu den bedeutensten Erfindungen des Menschen.

Museum Deutsche Eisenbahn

Das Museum Deutsche Eisenbahn ist untergebracht in einer Privatwohnung mit drei Räumen:

  • Modellbahnraum,
  • Videoraum
  • und Bibliothek.

Modelle in verschiedenen Maßstäben veranschaulichen dem Besucher die Entwicklung der deutschen Eisenbahn.

Sammlung Waagen und Gewichte

Ausgestellt sind über 600 Waagen aus rund 50 Herstellerfirmen, darunter die einstigen Präzisionswaagen und Messgeräte der Eichämter.

Puppenstuben und Ölgemälde

Die Puppenstuben sind mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Die Möbelstücke, Bilder und die meisten Dekorationen wurden selbst hergestellt. Herzliche willkommen bei "Puppenstuben und Ölgemälde" in Burladingen!

Museum für Zeitgeschichte

Ein Zeitstrahl führt die Besucherinnen und Besucher von der Jung- und Bronzesteinzeit über die Römer und die Alemannenzeit bis in die Geschichte der jüngeren Vergangenheit des Ortes.

Heimatmuseen

Wie lebten die Menschen vor 200 Jahren? Wie wohnten und kochten sie? Unter welchen Bedingungen und mit welchen Geräten arbeiteten sie? Antworten finden Sie in den über zehn Heimatmuseen.

Galerien

Neben der Galerie Albstadt gibt es weitere Ausstellungen zu heimischen Künstlern, wie zum Beispiel Friedrich Eckenfelder, Karl Hurm, Friedrich Schüz und Erich Walz. In den Rathaus-Galerien finden wechselnde Ausstellungen statt.