ÜBERSICHTSKARTE

Anreise:
Headerbild

Winterlingen

Winterlingen ist eine Gemeinde im Zollernalbkreis, etwa zehn Kilometer südöstlich von Albstadt.

Auf dem zur westlichen Schwäbischen Alb zählenden Gemeindegebiet gibt es weder markante Berge noch große Höhenunterschiede. Die über Jahrhunderte dominierende Landwirtschaft war durch Wasserarmut und Klima der Albhochfläche benachteiligt. Etwa seit 1860 setzte eine gewerbliche Entwicklung ein, wobei sich vor allem Betriebe der Textil- und der metallverarbeitenden Industrie ansiedelten.  

Wie Bodenfunde beweisen, war das Winterlinger Gebiet mindestens seit der Hügelgräberbronzezeit (um 1500 v. Chr.) kontinuierlich besiedelt. Aus der späten Urnenfelderzeit (um 900 v. Chr.) stammen die bronzenen Beile und Sicheln, die im Jahre 1609 entdeckt wurden und heute im Württembergischen Landesmuseum zu sehen sind. Mehrere Grabhügelgruppen der Hallstattzeit (um 800 bis 500 v. Chr.) liegen auf Gemeindegebiet, und aus der spätkeltischen La-Tène-Zeit fand man vier Kelche.

Zur Website

Naturfreibad Winterlingen

Mitten in Winterlingen befindet sich das Naturfreibad mit einer großen Liegewiese und einem Beachvolleyballfeld.

Kühstellenhöhlen Winterlingen

Die drei Kühstellenhöhlen liegen in 845 m Höhe am Westrand eines Trockentales, in einer felsigen Bergkuppe 4 km nordwestlich von Winterlingen.

Video-Hike Winterlingen

Video-Hike Winterlingen ist eine ganz besondere Wanderung auf der Schwäbischen Alb; ein digitales Kunstprojekt, das die Gemeinde Winterlingen und ihre Geschichte sinnlich und informativ erlebbar macht.

Planetenweg Winterlingen

Schwierigkeit: leicht Länge: 12,5 km Dauer: 3,25 h Aufstieg: 215 m Abstieg: 215 m
Planetenweg Winterlingen

Rundtour

Mit Lichtgeschwindigkeit durch die Dimensionen des Sonnensystems. 

Highlights: Der Planetenweg ist bislangdeutschlandweit der Einzigste, der maßstabsgetreu 1:1 Milliardeund dreidimensional nach aktuellem Stand der IAU (Internationale Astronomische Union) gestaltet wurde.

Details »

Donau-Zollernalb-Weg - Von Winterlingen nach Albstadt

Schwierigkeit: mittel Länge: 16,9 km Dauer: 6,0 h Aufstieg: 430 m Abstieg: 500 m
Burg Straßberg

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Einkehrmöglichkeit

Eine Etappe voller Höhen und Tiefen - hier geht es mehrmals auf und ab. Dafür belohnen herrliche Aussichten und schwäbische Köstlichkeiten. Das erste Ziel ist Straßberg, dessen Burg schon 1334 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Der Bürgerpark mit Kneippanlage und tollem Spielplatz für Kinder machen den Ort zu einem lohnenden Rastplatz. Der ordentliche Anstieg zum Fohlenweidenstüble“ lohnt sich: schwäbischen Köstlichkeiten wie „Herrgottsbscheißerle“ (Maultaschen) oder „Geheimratslippen“ (Ochsenmaulsalat) warten auf hungrige Wanderer.

Details »

Winterlinger Loipe

Schwierigkeit: Länge: 6 km Dauer: 1,45 h Aufstieg: 108 m Abstieg: 102 m
Winterlinger Loipe

Rundtour

Langlauftechnik: Klassisch

Details »

Winterlinger Loipe -skating

Schwierigkeit: mittel Länge: 3,4 km Dauer: 0,28 h Aufstieg: 87 m Abstieg: 87 m

Rundtour

Langlauftechnik: Skating

Details »

Skilift Dickeloch/Winterlingen

  • Länge: 300 m
  • Flutlicht
  • Schwäbische Skischule