Headerbild

Der Wanderschäfer

Meßstetten-Heinstetten

Willkommen in der Wanderschäferei Höfel & Braun. Der Wanderschäfer bietet Ihnen Fleisch- und Wurstprodukte, küchenfertige Gerichte sowie Felle und Wollerzeugnisse aus regionaler Erzeugung an. Der Großteil der Produkte stammt von den eigenen Schafen aus Meßstetten auf der Schwäbischen Alb und wird in der Region handwerklich verarbeitet.

Die Wanderschäfererei Höfel & Braun GbR liegt in Meßstetten auf der Schwäbischen Alb auf ca. 930 m Höhe. Die Schafherde umfasst ca. 750 Mutterschafe mit Nachzucht.

Den Sommer über stehen die Tiere auf der 250 ha großen Weide auf dem Truppenübungsplatz Heuberg in Stetten am kalten Markt. Den Herbst verbringen die Schafe in Nusplingen, den Winter an verschiedenen Plätzen in der Bodenseeregion. Die Schafe sind das ganze Jahr über im Freien. Nur über die Scherzeit dürfen sie in den Stall. Die Wanderschäferei Höfel & Braun ist einer von immer weniger Betrieben, die noch diese traditionelle Schafhaltung betreiben.

Die Tiere
Die Wanderschäferei legt großen Wert auf eine natürliche Haltung der Tiere. Die Schafe werden während der Stallperiode (Schafschur, Ablammzeit) ausschließlich mit Gras gefüttert. Das heißt mit Heu, Silage und Grünmehlpellets.
Die Lämmer, die im Herbst noch nicht schlachtreif sind, werden während einer 4-6 wöchigen Stallzeit auf ihr Endgewicht gefüttert, ebenfalls mit Grünmehl oder Luzernepellets (Heu oder Öhmd). Diese Art der Fütterung gibt dem Lammfleisch eine besondere Geschmacksnote.
Die Wanderschäferei Häfel & Braun impft wenig und behandelt die Tiere nur mit Medikamenten, wenn es unbedingt sein muss. Stattdessen wird erfolgreich auf vorbeugende Gabe von Mineralien gesetzt. Außerdem haben sie gute Erfahrungen mit homöopathischen Behandlungen und EM (Effektive Mikroorganismen) gemacht. Die Schäferei akzeptiert dabei, dass es bei einer naturnahen und artgerechten Haltung auch so etwas wie eine natürliche Auslese gibt. Neben den Schafen leben noch weitere Tiere auf dem Betrieb: Da sind natürlich die Hunde, ohne die es auf der Weide nicht geht, aber auch Katzen, Esel, Ziegen, Hühner und ein Pony.

Das Schäferjahr
Das Jahr beginnt mit dem Almauftrieb und der damit verbundenen Schafschur Mitte April. Kurz zuvor kommen die Schafe in den Stall, damit sie nicht nass werden. Zum Scheren müssen sie trocken sein.
Geschoren wird 3-4 Wochen vor Beginn der Lammzeit. Nach der Schur werden die Tiere abends in den Stall gebracht, damit sie es warm haben. Noch muss zugefüttert werden, da auf der Alb, auf fast 1000 m Höhe, die Vegetation noch nicht ausreicht, um die Schafe satt zu bekommen. Danach kommt die Lammzeit in den Monaten Mai/Juni. In dieser arbeitsreichen Zeit bis in den Sommer hinein werden viele Hände benötigt, die sich um den Nachwuchs kümmern. Die Lämmer wachsen auf den kräuterreichen Flächen bis in den Herbst heran. Bis zum Jahreswechsel sind sie alle verkauft.

Preise

Begleitung der Wanderschäfer für einen TagMontag - DonnerstagFreitag - Sonntag
Erwachsene120,00 Euro pro Tag150,00 Euro pro Tag
Alle Bilder (1) anzeigen

Adresse

Der Wanderschäfer Braun & Höfel GbR
Hartheimer Straße 2
72469 Meßstetten - Heinstetten
Telefon 07579-1334
Fax 07579-921872
kontakt@der-wanderschaefer.de
Homepage

Anreise: