Headerbild

CMT 2017 - Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Am 14. Januar 2017 beginnt sie wieder, die beliebte Urlaubsmesse CMT in Stuttgart. Ein lohnendes Ziel für jeden, der gerne reist oder auch nur gerne von den großen Reisen träumt. Und das sind viele; die Veranstalter erwarten rund 2.000 Aussteller aus etwa 90 Ländern und mehr als 200.000 Besucher.

Mit dabei sind auch in diesem Jahr wieder die Zollernalb, die Burg Hohenzollern sowie die Albstädter Wandermarke Traufgänge, die sich gemeinsam im innovativen Standdesign unter dem Dach der Schwäbischen Alb präsentieren. „AlbTrauf“, „WeltKulturReich“ und „DonauHochAlb“ sind die drei Erlebniswelten, in die der große Stand der Schwäbischen Alb unterteilt ist. Im Bereich der „DonauHochAlb“ finden sich die drei Aussteller der Zollernalb wieder.

Zusammen bilden alle Akteure von der Zollernalb mit nebeneinander platzierten Countern einen einheitlichen Gesamtauftritt. Das Team der Zollernalb-Touristinfo präsentiert sich unter Leitung von Silke Schwenk alle neun Tage und wird kompetent unterstützt von Balingen, Bisingen, Burladingen, Haigerloch, Hechingen, Meßstetten mit  den HochAlbPfaden, Nusplingen, Rosenfeld, dem Oberen Schlichemtal, dem SchieferErlebnis Dormettingen und dem Feriendorf Tieringen. Die Burg Hohenzollern und Albstadt mit seinen Traufgängen, der Bikezone sowie der Winterwelt Albweiß sind neben der Zollernalb dauerhaft mit eigener Theke in Halle 6 auf der CMT vertreten.

„Durch eine attraktive Darstellung der einzelnen Themen und Partner soll Lust auf den Besuch der Zollernalb gemacht werden“, so Larissa Schwabenthan von der WFG.

Im Zentrum der Erlebniswelt „DonauHochAlb“ befindet sich der große und offene Marktplatz, an dem den Besuchern zusätzlich das Thema Premiumwandern auf der Südwestalb präsentiert wird. 2017 bieten die Zollernalb, das Donaubergland und die Stadt Sigmaringen dort ein Gewinnspiel zum Thema Wandern an.

Auf der gemeinsamen Aktionsfläche wird am Sonntag, 15. Januar schwäbisches Musizieren mit Sackpfeife, Bock, Hirtenhorn, Zink und Schalmei vom Haus der Volkskunst geboten. Darüber hinaus werden sich die Albstädter Museen am Dienstag, 17. Januar präsentieren und am Mittwoch, 18. Januar bietet die Burg Hohenzollern wieder ihre beliebte Fotoaktion an.

Auch 2017 steht das Thema Wandern am ersten Messe-Wochenende wieder im Zentrum der Aufmerksamkeit. Die Zollernalb und die Traufgänge präsentieren sich auf der Sonderausstellung „Fahrrad- & ErlebnisReisen mit Wandern“ am 14. und 15. Januar wie die Jahre zuvor jeweils mit eigenem Stand, in Halle 9. Dort werden zwei Tage lang ausgiebige Informationen rund um die Wandermöglichkeiten auf der Zollernalb, wie zum Beispiel zum Qualitätswanderweg Donau-Zollernalb-Weg, geboten.

„Um einen effizienten Auftritt und ein einheitliches Erscheinungsbild zu gewährleisten, laufen die Messevorbereitungen auf Hochtouren. Die Planung des Standes, die Messe-Schulung, die Kleidung des Messe-Personals sowie das attraktive Rahmenprogramm sind alles Bausteine, die dazu beitragen sollen“, so Silke Schwenk, Geschäftsführerin der WFG.

Die CMT findet vom 14. - 22. Januar 2017 auf der Neuen Messe Stuttgart statt.