Headerbild

Geopark-Broschüre neu aufgelegt

Die hohe Nachfrage an der Geopark-Broschüre der Zollernalb-Touristinfo zeigt, wie aktuell das Thema Geologie auch heute noch ist. Die Broschüre war zuletzt 2015 neu aufgelegt worden, nun stand wieder ein Nachdruck an.

Der Titel „UNESCO Global Geopark“ ist ein Prädikat für Gebiete, die über ein besonders reichhaltiges geologisches Erbe verfügen, wie zum Beispiel die Zollernalb. Hier erzählen Felsen und Aussichtspunkte wie der Gräbelesberg, der Zoller oder auch der Plettenberg, um nur drei herauszugreifen, mehr über die Geschichte dieser Gegend als so manches Buch. Auf den zahlreichen Erlebnis- und Lehrpfaden, in Höhlen oder in verschiedenen Museen wie beispielsweise dem Museum im Kräuterkasten oder dem Römischen Freilichtmuseum warten viele geologische und historische Geschichten nur darauf, gehört zu werden. Besonders schön erzählt werden diese auf geführten Wanderungen und geologischen Exkursionen, angeboten von den Alb-Guides, dem Schwäbischen Albverein sowie von Geologischen Wanderführern. Zwei besondere Highlights zum Thema Geologie stellen natürlich das Fossilienmuseum im Werkforum der Firma Holcim (Süddeutschland) GmbH in Dotternhausen sowie das SchieferErlebnis in Dormettingen dar.

Einen umfassenden Überblick bietet die Broschüre „Geopark Schwäbische Alb – Erdgeschichte erleben!“. Sie ist kostenfrei erhältlich bei der Zollernalb-Touristinfo.