Headerbild

Neue Radtouren auf der Zollernalb

Jetzt geht’s rund auf derZollernalb – nachdem das Wanderwegenetz neu beschildert wurde und vieleregionale Rundwege entstanden sind, können nun auch die Radwegeerfahren werden!

Schon seit einem Jahr strahlt im Zollernalbkreisdie neue Radwegebeschilderung, an den vielen Kreuzungen entlang der Radwege. Ein großes Projekt, welches vom Landkreis, genauer gesagt vom Verkehrsamt, umgesetzt wurde. Zukünftig betreut werden die Radwege vom Straßenbauamt.

Um einen Mehrwert für Gäste wie auch für Einheimische zu schaffen, wurde die WFG/Zollernalb-Touristinfo mit ins Boot geholt. Diese entwickelte gemeinsam mit den Städten und Gemeinden sowie ehrenamtlichen Radfahrern sechs attraktive Rundtouren.

Angesprochen werden Familien, auch mit kleinen Rad-Amateuren, sowie sportliche Radfahrer, die den einen oder anderen Höhenmeter zurücklegen möchten. Aber auch E-Bike-Fahrer kommen ganz auf ihre Kosten.

Beschilderung

Die Radwege sind alle nach der bundesweitempfohlenen FGSV-Beschilderung ausgewiesen. Das Prinzip ist, eine einfache Zwischenwegweisung an den Radwegenund zusätzliche große Wegzeiger an Kreuzungspunkten. An diesen Kreuzungspunkten werden die Themenwege eingehängt. So zu sehen schon seit längerer Zeit der landesweite Hohenzollernradweg und jüngst auch die Etappe Mössingen-Balingender Streuobstroute. Hinzu kommen nun die sechs neuen Radrundtouren mit jeweils eigenen Logos.

Rundtouren

Auf der Hochfläche bei Melchingen startet die Kornbühl-Tour: eine perfekte Tour für die kleinen Radfahrer, da sie nur geringe Steigungen hat. Auf der Strecke befinden sich außerdem drei Geschicklichkeits-Tests, die Spaß und Abwechslung bringen.

Im Oberen Schlichemtal steht allesim Zeichen des Geoparks. Start der Schiefer-Tour ist am SchieferErlebnis, das man sich aber auch für den Schluss aufheben kann,denn es gibt neben einem Klopf- und Spielplatz auch ein Restaurant. Nachdem das größte Stück geschafft ist, wartet eine kühle Erfrischung im Schömberger Stausee. Und in Dotternhausen sollte man unbedingt die Fischsaurier & Co.im Fossilienmuseum besuchen.

Die märchenhafte Zollern-Tour verzaubert mit vielen magischen Momenten. Auf dem Märchenpfad lohnt es sich das Rad kurz abzustellen um Schneewittchen oder Rumpelstilzchen zu bewundern. Durchs schöne Lindich-Areal und idyllische Weilheim geht es weiter bis zur Burg Hohenzollern.In Hechingen wartet die imposante Villa Eugenia im Fürstengarten.

Eine blütenreiche Tour ist die Rosen-Tour zwischen Haigerloch und Rosenfeld. Wie der Name schon sagt, dreht sich hier alles um die Rosen, denn gleich zwei Rosengärten liegen an der Tour und beeindrucken mit ihrem Duft. Doch auch im Frühjahr zur Streuobstblüte oder im Mai zur Haigerlocher Fliederblüte lohnt es sich, die Tour abzuradeln.

Wer lieber sportlich unterwegs ist, sollte sich die Hochalb-Tour nicht entgehen lassen. Im Fokus steht hier ganz klar die herrliche Alb-Landschaft,die den ein oder anderen Anstieg natürlich nicht außen vor lässt. Und mit einbisschen Glück begleitet einen auch eine Schafherde.

Die Mammut-Tour macht ihrem Namen alle Ehre – sie ist die längste und anspruchsvollste, aber auch herrlich abwechslungsreich! Denn wo sonst kann man so viele verschiedene Landschaften auf einmal erleben? Hier stehen Streuobstbäume am Wegesrand, ein beeindruckender Wasserfall ist zu bewundern und am Raichberg radelt man durch Wacholderheiden – von den Ausblicken ganz zu schweigen!

Zu den Rundtouren

Broschüre

Die Rundtouren sind jeweils mit Kartenausschnitt, Routenverlauf, Höhenprofil und Wegbeschreibung dargestellt. Außerdem weisen Piktogramme auf Gastgeber, bett+bike-Betriebe, E-Bike-Tankstellen, Radservice, Spielplätze,Badeseen, Bahnhöfe und Aussichtspunkte hin.

Damit jeder diepassende Tour findet, sind sie in verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Wer mit der ersten Tour beginnt, startet mit der einfachsten und hat mit der Mammut-Tour, der letzten Tour in der Broschüre, die knackigste bezwungen. Informationen zu den Freizeitzügen und -bussen, die zwischen Mai und Oktober an Sonn- und Feiertagen verkehren, sind ebenfalls enthalten. Dazu gehören unter anderem die Zollern-Alb-Bahn, Schieferbahn, Eyachtalbahn oder der Schlichem-Wander-Bus sowie der Nauf-Nab-Trauf-Bus auf den Raichberg.

Zur Broschüren-Bestellung