Headerbild

Neues Wanderwegekonzept

14.3.11
Wanderer wollen sicher von einem Ort zum anderen kommen und wünschen sich eine sichere Orientierung auf allen Wanderwegen. Denn: "Verirren ist nicht menschlich!" 

Ein einheitliches Beschilderungskonzept von Wanderwegen

- das ist das Ergebnis des LEADER-Projektes einer Wanderwegekonzeption

Baden-Württemberg ist ein Tourismusland. Vor allem hält der Ländliche Raum hierbei einen großen Anteil. So entfällt rund die Hälfte der Gästeübernachtungen auf den Ländlichen Raum. Speziell die Schwäbische Alb hat in den vergangenen Jahren bereits große Anstrengungen im Bereich Wandern unternommen, um die Attraktivität der Region stetig zu steigern. Momentan wird an einer Wanderwegekonzeption für die gesamte Schwäbische Alb gearbeitet.

Ein Mosaikstein hierfür wurde nun gelegt. So konnte mit Unterstützung des EU-Förderprogramms LEADER, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Zollernalbkreis mbH (WFG)/Zollernalb-Touristinfo und der Donaubergland GmbH in der Musterregion des Gemeindeverwaltungsverbands Donau-Heuberg eine neue Wanderwegebeschilderung entwickelt werden, die dem heutigen Qualitätsstandard und den Anforderungen der modernen Wanderer entspricht.

Unter Einbeziehung der Ortsgruppen des Schwäbischen Albvereins und einer Vielzahl von ehrenamtlichen und engagierten Akteuren wurde so ein modernes, nachhaltiges und flexibles System entwickelt.

Markierungssystem

Dabei wird das bestehende Markierungssystem des Schwäbischen Albvereins in seinem Kern und in seiner Systematik erhalten und in die neuen Schilder integriert, die bisherigen Schilder des Albvereins werden jedoch parallel dazu abgebaut.

Die Beschilderung des Grundwegenetzes besteht aus gelben Richtungsweisern, in Anlehnung der Beschilderung auf dem "Donauberglandweg" und dem "Donau-Zollernalb-Weg", mit den entsprechenden Zielen und der Entfernungsangaben, Wegenamen, Logo, Markierungszeichen, Hinweissymbolen sowie dem Standortfeld.

Die Beschilderung der örtlichen Rundwege orientiert sich ebenfalls an diesen Vorgaben, ist aber optisch unterschieden durch hellgrüne Farbe und die geringere Größe der Richtungsweiser. Für die Materialien, Farben und Größenordnungen gibt es klare und einheitliche Vorgaben.