Headerbild

Tourenbuch Hohenzollernweg neu aufgelegt

Das Ferienland Hohenzollern hat einen lieben Bekannten neu aufgelegt. Das Tourenbuch „Hohenzollernweg“ begleitet den Wanderer auch diese Saison auf dem rund 226 km langen Weg, der unterteilt ist in elf Etappen und eine Alternativroute mit vier Etappen. Davon bietet jede rund 20 Kilometer puren Wanderspaß, gepaart mit sehenswerter Kunst und Kultur.

„Das kompakte Büchlein, das in jede Jackentasche passt, beschreibt die Etappen ausführlich und anschaulich mit Übersichtskarten, Höhenprofilen sowie ansprechenden Fotos und liefert detaillierte Wegbeschreibungen mit Hinweisen auf Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke“, so Silke Schwenk, Geschäftsführerin des Vereins Ferienland Hohenzollern.

Wer es noch nicht kennt, das Ferienland Hohenzollern umfasst die heutigen Landkreise Zollernalb und Sigmaringen sowie Teile des Landkreises Rottweil. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Kunstschätze, romantische alte Städtchen und interessante Museen begleiten vom Oberlauf des Neckars über die Schwäbische Alb und Oberschwaben bis nahe an den Bodensee die Reise auf dem Hohenzollernweg. Herrlich vielseitige Landschaften prägen das Bild der Hohenzollerischen Lande. So erklimmt der Wanderer die hohen Berge der Zollernalb, flaniert durch die sattgrünen Albtäler von Lauchert und Schmeie, erlebt das wildromantische Donautal, durchwandert die sanften Moränenhügel Oberschwabens und erkundet das Neckartal.

Ganz entspannt und völlig unbelastet von Gepäck wandert es sich mit dem der Broschüre beiliegenden Angebot „Wandern ohne Gepäck“. Auf zwei festgelegten Teilabschnitten oder auf dem kompletten Weg zählen Übernachtung mit Frühstück, Gepäcktransfer, Kartenmaterial sowie eine Service-Hotline zum Angebot.

Das Tourenbuch kann hier bestellt werden.