Headerbild

Roland Beck

Freier Fotograf
Verantwortlicher für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit auf der Burg Hohenzollern

Roland Beck, Freier Fotograf Roland Beck, Freier Fotograf

Steckbrief

Name: Roland Beck

Alter: 43

Mitglied bei welchem Fotoclub: -/-

Wann und wie sind Sie zur Fotografie gekommen?
Mit ca. 6 Jahren über meinen Vater, der selbst auch gern fotografiert hat.

Welche Motive fotografieren Sie am liebsten?
Menschen. Aus der Aktion heraus. Zum Beispiel Künstler auf Konzert-Bühnen und natürlich auch die Konzert-Besucher. Ich mag es, den spontanen, ungestellten Ausdruck einzufangen, der nur für einen ganz kurzen Moment besteht. Das kann auch gern mal ein Gewitterblitz sein.

Womit fotografieren Sie am liebsten?
Mit Canon EOS (1er/5er) und am liebsten mit der Festbrennweite 50 mm 1,4 oder 70-200 mm 2,8.

Veröffentlichen Sie Ihre Fotos?
Ja, in Zeitungen (z.B. Zollern-Alb-Kurier) – und zahlreiche Motive der Burg Hohenzollern auf der Burg-Homepage.

Ihre Geheimtipps für das perfekte Bild?
Die Konzentration auf das Wesentliche, also nahe ran an das Motiv. Dabei kann die Kamera auch mal schräg gehalten werden. Und das Spiel mit Schärfe und Unschärfe bringt die Würze ins Bild.

Erinnern Sie sich noch, wann Sie Ihr erstes Foto gemacht haben?
Da habe ich mit Vaters Voigtländer-Kamera einen Schmetterling im Garten fotografiert.

Und abschließend, passend zum Thema des Wettbewerbs, noch eine Frage:

Was bedeutet Heimat für Sie?
Heimat ist für mich der Ort, an dem ich mich wohl und zugehörig fühle, mit dem ich schöne Kindheitserinnerungen verbinde, dessen Landschaft ich sehr mag und dessen Menschenschlag und Mentalität mir liegen. Konkret: Balingen und Umgebung.

Vielen Dank für Ihre Antworten!