Headerbild

Hechinger Fasnet

In der "fünften Jahreszeit" steht die Zollernstadt Kopf. Die Hechinger Fasnet wird von den zahlreichen Fasnetsgruppen und -vereinen der Stadt getragen. Es sind dies u.a. die 1877 gegründete Althistorische Narrenzunft Narrhalla Hechingen, die Zollerhexen und die Hagenmannhexen sowie mehrere Fasnachtsmusikgruppen: die Original Hechinger Lumpenmusik, die Hudelgaibätscher, die Gugguba und die Schnorchelhuaschter.

Da ist was geboten..

In den Stadtteilen haben sich ebenfalls Narrenzünfte mit eigenen Kostümen gebildet: Ehrenwalddister und Waldschrat (Bechtoldsweiler), Hagaverschrecker (Stetten), Hasawedel (Boll), Hutzlabäuch (Weilheim), Sadbolla (Stein), Uhu (Schlatt) und die Sickinger Erdmännle. Deren Kostüme sind jeweils aus örtlichen Sagen bzw. Geschichten abgeleitet. Darüber hinaus treten die Musikvereine der Stadt teils in eigens für die Fasnacht entwickelten Kostümen auf und es gibt mehrere freie Gruppen mit wechselnden Kostümen.

Die Butzen sind los!

Charakteristisch für die Hechinger Fasnacht sind vor allem die Butzen (schwarzes Butzenhäs mit Holz- oder (älter) Stoffmaske und die Einzelfigur Roter Butz), das Pestmännle (Einzelfigur), das von mehreren Butzen an der Kette geführt wird und der Schalksnarr (traditonelles mi-parti-Narrenkostüm mit Holzmaske, Glöckchen, Narrenkappe und Marotte). Die Kostüme der "Alten" und "Lumpen" sind nicht standardisiert. Die Alte ist eine Frauengestalt im Biedermeier-Kostüm, die Lumpen tragen abgetragene, geflickte Kleidung (Hose, Hemd, Weste, Jacke und Hut, Rucksack)

Alle Bilder (1) anzeigen

Adresse

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Markplatz 1
72379 Hechingen
Telefon 07471/940-181
Fax 07471/940-120
thomas.jauch@hechingen.de
Homepage

Anreise: