Rundwanderung zum "Hundsrücken"

Schwierigkeit: Schwer
Höhenmeter: 460
Länge in km: 15.5
Dauer in Std: 4

Anspruchsvolle Tour für sportliche Wanderer mit insgesamt 410 m Höhendifferenz

Highlights:

Vom Hundsrücken bietet sich eine herrliche Aussicht auf die Burg Hohenzollern, Schönbuch und den Albtrauf. Im Naturschutzgebiet Hundsrücken gab es 1972 einen spektakulären Bergrutsch, bei dem der Bergsattel auf einer Länge von
700 m abrutschte.

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Engstlatt aus wandern Sie entlang der Kleinen Hörnlestraße bis zur Caspar-Nagel-Straße. Hier gehen Sie rechts leicht bergab bis zur Brücke am Wertenbach und vor der Brücke rechts am Bach entlang. Unter der Bahn hindurch führt der Weg links in die Hertenwinkelstraße hinauf zum Bahnübergang und dann rechts auf der Wertenbachstraße weiter bis zum Ortsende.

An der Straßengabelung links zum Wanderparkplatz Kornen folgen Sie der Teerstraße vorbei am Aubrünnele bis zur Weggabelung nach der Brücke. Hier geht es rechts hinauf zum Wanderparkplatz mit Grillstelle, an dem Sie links vorbei immer auf dem Hauptweg durch den Wald gehen. In einer großen, leicht abfallenden Linkskurve verlassen Sie den Hauptweg nach rechts. Hier führt ein schmaler Weg steil hinauf zum Hörnle. Wenden Sie sich rechts zum Fahrweg und dann links (Wegzeiger beachten) vom Fahrweg weg immer leicht ansteigend bis zur Streichener Höhe (Geißberg). Der Weg führt Sie nun aus dem Wald heraus zur Teerstraße, wo Sie links abbiegen und bis zur nächsten Weggabelung wandern. Folgen Sie nun rechts dem Baurenwaldweg, bis von links ein Schotterweg kommt.

Hier finden Sie einen schönen Aussichtspunkt mit Blick auf Balingen und den Kleinen Heuberg. Der Weg führt Sie weiter, bis rechts ein schmaler Stieg hinauf zum Hundsrücken (931 m) führt. Von hier aus wandern Sie weiter am Albtrauf und der alten Grenze des Königreiches Württemberg/Hohenzollern (alte Grenzsteine) entlang Richtung Irrenberg. In der Senke, in der ein Fahrweg vom Irrenberg herunter kommt, biegen Sie rechts ab Richtung Streichen. Folgen Sie dem Weg am Albvereinsbrünnele vorbei. Sie erreichen eine Weggabelung, an der Sie auf dem Albvereinswanderweg (blaue Raute) am Wanderparkplatz vorbei in den Wald gehen. An der nächsten Weggabelung biegen Sie dann links ab und wandern bis zum Parkplatz.

Etwa 50 m weiter folgen Sie rechts dem Fahrweg und gehen nun bergab wieder zurück Richtung Engstlatt. Nach der Brücke des Sulzenbachs führt der Weg links auf dem Schotterweg weiter vorbei an der Seerosenhütte bis zur Weggabelung am Wanderparkplatz Kornen. Von hieraus gehen Sie auf dem bekannten Weg zurück zum Bahnhof Engstlatt.

Diese Rundwanderung finden Sie auch in der Broschüre "Rad-Wander-Shuttle auf der Zollernalb".

Anreise:

Adresse

Touristinfo
Färberstr. 2
72336 Balingen
Telefon 07433/170-119
Fax 07433/170-222
touristinfo@balingen.de
www.balingen.de