Logo Zollernalbkreis

Häufige Suchbegriffe

Tipp Pilgerweg

Beuroner Jakobusweg - Etappe 4 - von Beuron nach Meßkirch

Schwierigkeit Mittel
Länge 17.3 km Dauer 06:07 h
Aufstieg 298 m Abstieg 320 m
Höchster Punkt 812 m Niedrigster Punkt 604 m
Der Beuroner Jakobusweg führt von Hechingen durch die freundliche, offene Hügellandschaft des Albvorlandes zum Albtrauf, steigt daraufhin nach Balingen steil zum Hörnle an und folgt auf der Albhochfläche dem reizvollen Tal der Bära. Er quert bei Beuron das dramatisch-schöne Felsental der Oberen Donau und führt sanft abfallend durch die Hegaualb, die schöne Ausblicke auf die Vulkankegel des Hegaus bietet, nach Meßkirch.
Eigenschaften Etappentour, aussichtsreich, Streckentour, Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Beuron: Erzabtei St. Martin; Mauruskapelle; Kreuzweg und Lourdesgrotte im Liebfrauental

Fridingen an der Donau: Schloss Bronnen

Buchheim: Pfarrkirche St. Stephan; Aussichtspunkt Buchheimer Hans

Meßkirch: Renaissanceschloss; Pfarrkirche St. Martin

Wegbeschreibung

Etappe Beuron – Meßkirch (18 Kilometer)

Sie gehen über die Abtei- und Buchheimer Straße aufwärts, queren das Bahngleis und folgen rechts dem Stationenweg ins idyllische Liebfrauental. Über ein moosbewachsenes Steinbrückle geht es zwischen steilen Felswänden auf einem schönen Fußweg berauf. Oben auf der Lichtung sehen Sie Schloss Bronnen vor sich.

Unterhalb des Gallushofes zweigt rechts der Donau-Randen-Pilgerweg ab. Sie halten sich links, passieren das Hofgelände, folgen dem Sträßchen zum Waldrand, wandern im großen Rechtsbogen zum Schloss und gehen unter der Schlossbrücke hindurch. Ab hier gibt es zwei Varianten: Man kann entweder links die Stufen hinauf und auf einem Wirtschaftsweg rechts nach Buchheim wandern (liegendes rotes Ypsilon) oder man geht geradeaus bis zu einem schönen Aussichtspunkt mit Blick über das Donautal samt Schloss Bronnen und folgt dann weiter der Ausschilderung nach Buchheim. Sie gehen entlang der Beuroner Straße durch Buchheim und statten der Kirche St. Stephan einen Besuch ab. Am Ortsende beim Buchheimer Hans links abbiegen und geradeaus zum Waldrand gehen. Weiter geradeaus am Waldrand entlang, bis die Jakobusmuschel und ein blaues Dreieck den Weg nach rechts in den Wald weisen. Nach 30 m links abbiegen, in der Rechtskurve dann geradeaus auf einem Waldweg bergab; er führt auf einen Wirtschaftsweg, dem wir nach links folgen. An der Weggabelung rechts halten und den Wald verlassen; vor Ihnen liegt Leibertingen-Altheim. Sie gehen in den Ort zur Kapelle St. Pankratius.

Sie verlassen Altheim entlang der Kreisstraße nach Bietingen, folgen am Ortsende links dem Makadamweg zur Kläranlage und gehen weiter auf einem Wirtschaftsweg im Wald leicht bergab. In der Talmulde sind zwei Varianten beschrieben: entweder links über den Steg und am Dorfbach entlang nach Meßkirch-Heudorf oder geradeaus bergauf auf die Hochfläche. Hier zweigt nach rechts der Weg zum Ausgrabungsgelände des Gutshofes Altstadt ab, einem der größten bekannten römischen Gutshöfe Baden-Württembergs. Der Jakobusweg führt geradeaus weiter nach Heudorf.

Sie gehen entlang der Straße „Am Talbach“ und der Kapellenstraße zum Ortsende, biegen links in den Radwanderweg, halten sich nach der Brücke rechts und unterqueren die B 311. Vor Ihnen liegt Meßkirch.

Stempelstellen: Gasthaus „Zum freien Stein“ und Rathaus in Buchheim

Ausrüstung Festes Schuhwerk wird empfohlen.
Buchempfehlungen des Autors Unterwegs auf Jakobuswegen von Karin Gessler (Silberburg-Verlag)
Startpunkt Kloster Beuron
PKW Von Stuttgart entweder über die A 81 oder die B 27 nach Balingen. Von dort aus weiter nach Beuron.

Von Richtung Bodensee über die L 313 und L311 nach Beuron.

Parken Parken in Beuron.

Downloads