Logo Zollernalbkreis

Häufige Suchbegriffe

Pilgerweg

Hohenzollerischer Jakobusweg - Etappe 3 - von Veringenstadt nach Sigmaringen

Schwierigkeit Leicht
Länge 15.1 km Dauer 03:28 h
Aufstieg 201 m Abstieg 257 m
Höchster Punkt 663 m Niedrigster Punkt 568 m

Der Hohenzollerische Jakobusweg ist der bequemere der beiden Jakobuswege über die Schwäbische Alb. Er führt von Hechingen durch die tief eingeschnittenen, reizvollen Täler der Starzel, Fehla und Lauchert nach Sigmaringen und weiter durch offene Landschaft über Meßkirch nach Pfullendorf. Lediglich von Killer hinauf nach Ringingen ist eine größere Steigung zu bewältigen, die allerdings entlang eines Alternativ-Weges auch umgangen werden kann.

Eigenschaften Etappentour, Einkehrmöglichkeit, kulturell / historisch
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wegbeschreibung

Vom Stadtzentrum Veringenstadt führt uns der Jakobusweg über die Lauchertbrücke und die Unterstadt auf dem Radwanderweg über eine kleine Brücke und unter der B 32 hindurch weiter nach Veringenstadt-Veringendorf. Am Bahnhof queren Sie die Bundesstraße, gehen über die Lauchertbrücke ins Oberdorf und durch die Straße „Oberdorf“ und die Kirchgasse zur Kirche St. Michael.
Sie gehen über die Unterdorfstraße und den Breitnauweg bergan zur Hochbergstraße, folgen dieser nach rechts und biegen in einer Linkskurve rechts in den Radwanderweg nach Sigmaringen-Jungnau ein. Nach gut 20 Minuten Wanderzeit sehen Sie die malerische Ortskulisse von Jungnau mit dem wuchtigen Bergfried und der St. Anna-Kirche vor Ihnen. Der Weg führt im großen Rechtsbogen um den Ort, dann rechts über das Bahngleis und die Lauchert in die Ortsmitte. Sie überqueren in Jungnau die Sigmaringer Straße (B 32), biegen nach links in die Paradiesgasse, folgen der Scheibenbergstraße steil bergan aus dem Ort und wandern weiter auf dem Radwanderweg, der hier dem Verlauf der alten Römerstraße folgt. Zunächst geht es durch offenes Gelände, dann durch Wald; Sie unterqueren die B 463, halten sich links, am Nollhof wieder rechts und gelangen durch ein schönes Wiesental nach Sigmaringen. Dort unterqueren Sie am Stadtrand die B 32 und gelangen über die Jungnauer Straße und die Straße „In der Käppeleswiesen“ an die Donau und über eine Brücke in die Innenstadt.

Buchempfehlungen des Autors Unterwegs auf Jakobuswegen von Karin Gessler (Silberburg-Verlag)
Startpunkt Veringenstadt
PKW Mit dem Auto über die B27 oder die A81

Downloads