Logo Zollernalbkreis

Häufige Suchbegriffe

Tipp Wanderung

Hornbühl-Rundweg

Schwierigkeit Leicht
Länge 6.1 km Dauer 02:00 h
Aufstieg 130 m Abstieg 130 m
Höchster Punkt 637 m Niedrigster Punkt 536 m
Schöner Rundweg mit asphaltierten Wegen und gut ausgebauten Forstwegen sowie leichten Steigungen. Eine gemütliche 2-Stunden Wanderung mit schönen Ausblicken auf die ehemaligen Weinberge und die Stadtteile Rosenfeld und Isingen. Die Tour führt auch am historischen Römerbad (ehemalige Römische Gutanlage) vorbei.
Eigenschaften Rundtour
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wegbeschreibung

Der Rundwanderweg Hornbühl führt von der Stadtmitte Rosenfelds aus, durch die ruhige und herrliche Landschaft rund um Rosenfeld. Am Postplatz Rosenfeld befinden sich Parkplätze.

Die Wanderung wird in Richtung Bickelsberg gestartet. Am Kindergarten „Regenbogen“, der schon von weitem zu erkennen ist, biegen wir in den Pfingsthaldeweg ein. Dieser Weg führt uns in das Naturschutzgebiet Pfingsthalde mit Generationenpark, der eine Kombination von Spielplatz und Trimm-Dich-Anlage ist. Hier können Jung und Alt zehn verschiedene Geräte ausprobieren.

Kleine Treppen führen den Wanderer wieder auf asphaltierten Straßen in die Panoramastraße. Oben angekommen, biegen wir nach rechts ab und folgen der Straße bis der Drosselweg unseren Weg kreuzt, in welchen wir abbiegen und der Straße folgen. Hier befindet sich auch das Rosenfelder Römerbad, welches zeigt, dass auch der kleine Heuberg ein Teil des römischen Weltreiches war. Die Anlage ist ein Teil eines römischen Gutshofes, der wohl einem nicht unvermögenden Herrn gehörte. Zu sehen ist ein kleines Bad mit Auskleide Raum und Kalt-, Heiß- und Schwitzbad. Am Ende der Straße erreichen wir die Schubertstraße welcher wir folgen, bis wir wieder auf die Panoramastraße kommen. Hier ist es ruhig und verkehrsarm und wir können immer wieder die schöne Aussicht auf die ehemaligen Weinberge und Rosenfeld und Isingen genießen.

Nach einigen Metern stehen wir vor einer Kreuzung, hier wandern wir nach links weiter und können schon von weitem einen Bauernhof sehen. Diesem gehen wir entgegen. Am Wegrand finden wir eine Ruhebank, an der wir uns kurz entspannen können, bevor wir wieder nach rechts in Richtung der Fischermühle abbiegen.

Nach ca. 200 m wählen wir den Wiesenweg auf der linken Seite, welchem wir bis zur Waldkante folgen. Wir biegen nach rechts in den vor uns liegenden Waldweg ab und folgen diesem bis wir den Hornbühl erreichen. Mitten im Wald gelangen wir auf einen Schotterweg. Dieser führt uns aus dem Wald hinaus auf einen asphaltierten Weg, von wo aus wir nach links abbiegen bis wir an eine Kreuzung kommen. Hier wählen wir den Weg nach rechts in einen Schotterweg. Die Bachstraße schließt sich an den Weg an und leitet den Wanderer direkt in das Naturschutzgebiet Pfingsthalde. Über Treppen erreichen wir das Gerbertor und somit auch die historische Altstadt Rosenfelds. Über die Mömpelgardgasse und die Frauenberggasse erreicht der Wanderer wieder den Postplatz.

Ausrüstung Wir empfehlen gutes Schuhwerk, am besten Wanderschuhe
Tipp des Autors - Generationenpark in der Pfingsthalde

- Römerbad Rosenfeld

- Gastronomie Rosenfeld

Startpunkt Postplatz Rosenfeld, vor der Brauerei Lehner
Öffentliche Verkehrsmittel Mit dem Bus zu den Haltestellen Postplatz, Schule und Lindenstraße
PKW Über die L415 nach Rosenfeld
Parken
  • Postplatz Rosenfeld
  • Schulzentrum Rosenfeld

Downloads