Logo Zollernalbkreis

Häufige Suchbegriffe

Tipp Wanderung

Panoramaweg Rosenfeld-Brittheim (berollbar)

Schwierigkeit Mittel
Länge 4.1 km Dauer 01:00 h
Aufstieg 18 m Abstieg 18 m
Höchster Punkt 697 m Niedrigster Punkt 679 m

Berollbarer Weg mit tollen Ausblicken z.T. bis in den Schwarzwald, besonders für Personen mit Gehhilfen, im (E-) Rollstuhl mit Begleitung sowie Familien mit Kinderwagen geeignet.

Eigenschaften aussichtsreich, kinderwagengerecht, barrierefrei, Rundtour, familienfreundlich
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Der Panoramaweg startet am Wasserturm in Rosenfeld-Brittheim in der Nähe der Sternwarte Zollern-Alb. Diese ist bei Veranstaltungen geöffnet und teilweise barrierefrei. Auf dem größtenteils asphaltierten Weg kommt man an acht Sitzgelegenheiten vorbei, die zum Verweilen und Genießen einladen. Denn der Weg trägt nicht umsonst seinen Namen: Bei gutem Wetter ist eine Fernsicht bis in den Schwarzwald möglich. Aber auch die Aussicht auf die umliegenden Städte, Gemeinden und Landschaften ist eine Pause wert.

Der Weg ist größtenteils asphaltiert, kurze Wegabschnitte mit Naturboden, gut befestigtem Schotter oder Pflastersteinen können auftreten. Neigungsgefälle über einen kurzen Streckenabschnitt sind möglich (max. 6 Prozent). Geringe Anforderungen an Begleitperson gestellt.

Wegbeschreibung

Die Tour startet am Wasserturm in Brittheim, an dem es auch ausreichend Parkmöglichkeiten gibt. Der Turm gehört zur Wasserversorgung Kleiner Heuberg und bedient alle umliegenden Gemeinden. Wir folgen dem gut asphaltierten Weg in Richtung Sportplatz, wo wir von weitem schon die Sternwarte Zollern-Alb sehen. Diese ist bei Veranstaltungen geöffnet und teilweise barrierefrei. Weitere Informationen zur Barrierefreiheit sind auf der Homepage verfügbar (www.sternwarte-zollern-alb.de). Auf der linken Seite sehen wir einen Spielplatz und eine Grillstelle mit Bänken und Tischen, an denen man eine Rast einlegen kann.

Nach 240 m biegen wir links ab. Wir laufen am Wald entlang und genießen einen herrlichen Ausblick auf Wiesen und Felder. Der Weg beinhaltet eine Steigung von 2 % für 450 m. Nach 400 m seit dem Startpunkt kommen zwei Ruhebänke (nicht berollbar) auf der rechten Seite des Weges. Bei diesen hat man eine schöne Aussicht in Richtung Schwarzwald. Nach etwa 700 m seit dem Startpunkt folgen wir dem Weg links, von dem wir einen tollen Blick auf das Albpanorama haben.

Auf Höhe der Schuppen folgen wir der Straße links. Auf der rechten Seite lädt eine berollbare Ruhebank an einer alten Linde zum Verweilen ein. Von der Bank aus haben wir einen schönen Ausblick über die Schwäbische Alb. Wir folgen der Straße, bis wir fast beim Leopoldhof sind.

Nach rund 1,5 km biegen wir in den Weg rechts ab (Wer lieber eine kleine Runde durch Brittheim machen möchte, folgt dem Straßenverlauf mit maximal 2 % Steigung entlang des Leopoldhofes. Nach einer Linksabbiegung in der Turmstraße gelangt man wieder zum Ausgangspunkt der Tour). Diejenigen, die den gesamten Weg sehen möchten, biegen rechts ab und folgen dem Straßenverlauf. Es bietet sich ein schönes Panorama mit Feldern und Wiesen. Wir kommen nun auf Bickelsberg zu und biegen bei der nächsten Möglichkeit links ab.

Es folgt eine leichte Steigung von 4 % für ca. 100 m Länge. Danach verläuft die Straße meist eben (nicht mehr als 1 % Steigung und Gefälle). Nach etwa 2,4 km seit dem Startpunkt überqueren wir die L415, die an dieser Stelle gut einsehbar ist. Es folgt eine kurze Steigung auf 2 m von 6 %. Wir folgen dem Straßenverlauf mit 2 % Steigung für 200 m und haben eine schöne Aussicht auf Brittheim und Bickelsberg. Auf der rechten Seite erwartet uns eine berollbare Ruhebank, die eine wunderschöne Aussicht auf Haigerloch und an schönen Tagen bis nach Tübingen bietet. Hier steht auch ein Aussichtssturm, der im Rahmen der Flurneuordnung in Bickelsberg/Brittheim errichtet wurde.

Wir folgen dem Straßenverlauf nach links und kommen weiter, vorbei am Friedhof, in den Ortskern von Brittheim. An der Kreuzung nach etwa 3,3 km seit dem Startpunkt überqueren wir die Straße. Nach dieser erwartet uns für zwei Meter ein gepflasterter Untergrund, der für Personen im Rollstuhl gut zu passieren ist. Es folgt ein kurzer Anstieg von etwa 30 m mit 3 %. Beim Parkplatz vor dem Backhäusle finden wir eine Ruhebank, die berollbar ist. Dieses Backhäusle befindet sich vor dem Feuerwehrhaus in der Dorfmitte und lädt die Dorfbewohner aus Brittheim seit vielen Jahren zum gemeinsamen Backen ein.

Wir kommen am Feuerwehrhaus vorbei. Hier passieren wir eine Engstelle mit einer Durchgangsbreite von 1,1 m und gepflastertem Untergrund. Vor dem Rathaus lädt eine weitere, berollbare Ruhebank, mit Blick auf einen kleinen Brunnen, zum Verweilen ein. Am Brunnen bewegen wir uns 20 m nach links zum abgesenkten Bordstein und überqueren die gut einsehbare Landesstraße. Weiter geht es vorbei an der evangelischen Allerheiligenkirche mit 2 % Steigung für etwa 60 m.

Wir folgen dem Straßenverlauf bis das Hinweisschild Sternwarte/Sportanlagen erscheint und biegen rechts ab. Wir folgen der Straße, bis wir wieder beim Wasserturm sind. Am Ausgangspunkt angekommen, bieten sich ausreichend Sitzmöglichkeiten für eine anschließende Rast an.

Sicherheitshinweis

Bitte beurteilen Sie gewissenhaft, ob Sie sich die Touren auf Grundlage der Beschreibung zutrauen. Wir empfehlen allen Entdeckern, die Touren mit einer Begleitperson zu unternehmen. Es macht nicht nur mehr Freude etwas gemeinsam zu erleben, sondern ist auch aus Sicherheitsaspekten zu befürworten.

Ausrüstung

Der Weg eignet sich für folgende Personengruppen:

Personen mit Gehhilfen

Personen im Rollstuhl mit Begleitung

Personen im E-Rollstuhl

Familien mit Kinderwagen

Tipp des Autors

Bei gutem Wetter genügend Zeit einplanen, um alle Aus- und Fernsichten in Ruhe genießen zu können.

Buchempfehlungen des Autors

Die Broschüre "Wandern wie die Andern" ist kostenfrei bei der Zollernalb-Touristinfo erhältlich.

Startpunkt Wasserturm Rosenfeld-Brittheim / Sternwarte Zollern-Alb
Öffentliche Verkehrsmittel

Barrierefreies Reisen

Die Deutsche Bahn & Hohenzollerische Landesbahn bieten einen kostenlosen Mobilitätsservice an. Reisende mit eingeschränkter Mobilität erhalten dabei zum Beispiel Hilfe beim Ein- und Aussteigen.

PKW

Über die B27 von Rottweil und Tübingen/Stuttgart, Ausfahrt Richtung Oberndorf/Geislingen/Balingen-Nord/Heselwangen nehmen, anschließend links abbiegen. Der Straße bis zu der nächsten großen Kreuzung mit Ampelbetrieb folgen, hier rechts abbiegen in die Bahnhofstraße. Nach ca. 500 m an der nächsten Ampel links abbiegen auf die L 415. Dieser ca. 4 km durch Geislingen hindurch folgen, bis man an einen Kreisverkehr kommt. Hier die dritte Ausfahrt nehmen. Dieser ca. 3,5 km bis nach Rosenfeld folgen, beim Kreisverkehr am Edeka die zweite Ausfahrt nehmen. Der L 415 ca. 2,5 km bis in die Ortsmitte von Bickelsberg folgen. Etwa 400 m nach dem Ortsschild links abbiegen in die Turmstraße, die zweite rechts in die Straße "Am Wasserturm" abbiegen. Nach ca. 400 m haben Sie den Parkplatz erreicht.

Parken

Wanderparkplatz am Wasserturm, Am Wasserturm, 72348 Rosenfeld-Brittheim

Downloads

Weitere Informationen

Diese Gastronomiebetriebe mit behindertengerechten Toiletten sind mit dem Rollstuhl erreichbar und freuen sich auf Ihren Besuch:

U2 Pizzeria, Rosenfeld, ca. 3,4 km

Backhaus Mahl, Rosenfeld, ca. 4,3 km

Pflegewohnheim (öffentliche, behindertengerechteToilette), Rosenfeld, ca. 4,5 km