Logo Zollernalbkreis

Häufige Suchbegriffe

Tipp Wanderung

Rundweg "Unter den Linden" in Hechingen (berollbar)

Schwierigkeit Leicht
Länge 5.1 km Dauer 01:30 h
Aufstieg 60 m Abstieg 60 m
Höchster Punkt 539 m Niedrigster Punkt 480 m

Durch Wiesen und Wälder führender berollbarer Rundweg. Der Weg ist besonders für Personen mit Gehhilfen, im (E-) Rollstuhl (mit Begleitung) und Familien mit Kinderwagen geeignet.

Eigenschaften aussichtsreich, faunistische Highlights, kinderwagengerecht, barrierefrei, Rundtour, Einkehrmöglichkeit, familienfreundlich, kulturell / historisch
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wir starten unsere Tour am Eisweiher in Hechingen. Auf der vereinzelt befahrenen Straße kommen wir an Wiesen und Felder vorbei. Links von uns erblicken wir den Irma-West-Hain auf dem zahlreiche Winterlinden ihren Platz gefunden haben. Zudem eröffnet sich uns auch ein wunderschöner Blick auf die Burg Hohenzollern.
Wir sind auf dem Weg zum Schloss Lindich, das ab 1738 erbaut wurde und hauptsächlich als Sommersitz der Hechinger Fürsten diente. Es befindet sich heute in Privatsitz und kann nicht besichtigt werden. Direkt daneben ist ein italienisches Restaurant, dessen Sommer-Terrasse mit dem Rollstuhl befahrbar ist. Der weitere Weg führt uns vorbei an Pferdekoppeln und dem Golfplatz bis wir die Abzweigung nach links nehmen. Wenn wir diesem Weg geradeaus folgen, erkennen wir schon bald bekanntes Terrain und erreichen unseren Ausgangspunkt.

Größtenteils asphaltierte Strecke, Steigungen und Gefälle über einen kurzen Streckenabschnitt sind möglich (max. 8 Prozent), aber von allen Personengruppen machbar.

Wegbeschreibung

Startpunkt unserer Wanderung ist das Schützenhaus Hechingen (große Anzahl an Parkplätzen). Direkt am Eisweiher gibt es mehrere berollbare Sitzbänke, die zum Verweilen einladen. Wir starten ins Hechinger Naherholungsgebiet, indem wir der Straße folgen, die nach rechts abbiegt. Der Weg nach links führt zum Märchenpfad und zur Martinsquelle (nicht barrierefrei). Wir halten uns rechts, passieren eine etwa 500 m lange Steigung von 4-5 % und kommen an Wiesen und Feldern vorbei. Auf der linken Straßenseite folgt ein Wäldchen mit Sitzbank, die mit dem Rollstuhl allerdings nicht befahrbar ist. Die Straße, auf der wir uns befinden, wird vereinzelt befahren. Es empfiehlt sich daher, immer aufmerksam zu bleiben.

Nach dem Wäldchen eröffnet sich uns auf der linken Seite der Blick auf den Irma-West-Hain, der Jahr für Jahr um weitere Winterlinden wächst. Alle gepflanzten Bäume wurden von Hechinger Bürgerinnen und Bürgern gespendet. Diese Tradition geht zurück auf das „Irma-West-Kinder- und Heimatfest“, das in Hechingen jährlich Mitte Juli stattfindet. Der 1847 als Friedrich Wiest in Hechingen geborene und 1872 nach Amerika ausgewanderte Fred West, vermachte der Stadt Hechingen nach seinem Tod am 1. Mai 1930 eine beachtliche Summe. Zur Erinnerung an seine, im Alter von nur 24 Jahren verstorbene, Tochter Irma bestimmte er einen Teil dieser Summe dazu, „um ein jährliches Kinderfest aller Stände und Religionsgemeinschaften abzuhalten“. Nach dem Irma-West-Hain gibt es eine weitere Sitzgelegenheit, die berollbar ist. Linker Hand eröffnet sich ein wunderschöner Blick auf die Burg Hohenzollern.

Wir folgen dem Weg und gelangen zur Abzweigung zum Ruheforst, auf dessen Höhe es eine weitere berollbare Bank zum Ausruhen gibt. Wir nehmen den Weg geradeaus, im Schatten von Eichen, Haselnuss-, und Ahornbäumen. Auf unserem Weg zum Schloss Lindich befinden sich rechter Hand wieder eine berollbare Sitzgelegenheit sowie ein Gedenkstein.

Weg führt uns schließlich am Schloss Lindich vorbei. Das ab 1738 als Jagd- und Lustschloss durch Fürst Friedrich Ludwig erbaute Gebäude, diente zumeist als Sommersitz der Hechinger Fürsten. Zu Zeiten des musikliebenden Fürsten Friedrich Wilhelm Constantin konzertierten hier unter anderem Franz Liszt und Hektor Berlioz. Das Schloss sowie das gesamte Gelände befinden sich heute in Privatbesitz und können nicht besichtigt werden. In einem, der um die Anlage gruppierten Kavaliershäuschen, ist ein italienisches Restaurant untergebracht. Dieses ist über drei Stufen erreichbar. Die Sommer-Terrasse ist mit feinem Schotter versehen und mit dem Rollstuhl befahrbar. Es empfiehlt sich das Befahren mit einer Begleitperson. Vorbei an Pferdekoppeln und dem Golfplatz führt eine breite und übersichtliche Landstraße. Die Straße weist an diesem Abschnitt ein Gefälle von etwa 4% für eine Strecke von ca. 400 m auf.

Nach insgesamt 3,3 km Wegstrecke nehmen wir die Abzweigung nach links, welche uns etwa 500 m über einen Schotterweg mit 2 % Steigung führt. Es empfiehlt sich hier unbedingt eine Begleitperson. Dieser Wegabschnitt kann aufgrund vereinzelter Bodenunebenheiten zu einer erhöhten, aber dennoch machbaren Anforderung an Personen im Rollstuhl und ihre Begleitperson führen. Der Weg führt uns zurück zum Irma-West-Hain. An der Weggabelung folgen wir der bereits bekannten Richtung nach rechts zurück zum Ausgangspunkt und genießen noch die schöne Aussicht auf den Albtrauf.

Sicherheitshinweis

Bitte beurteilen Sie gewissenhaft, ob Sie sich die Touren auf Grundlage der Beschreibung zutrauen. Wir empfehlen allen Entdeckern, die Touren mit einer Begleitperson zu unternehmen. Es macht nicht nur mehr Freude etwas gemeinsam zu erleben, sondern ist auch aus Sicherheitsaspekten zu befürworten.

Ausrüstung

Wegstrecke eignet sich für folgende Personengruppen:

Personen mit Gehhilfen

Personen im Rollstuhl mit Begleitung

Personen im E-Rollstuhl

Familien mit Kinderwagen

Tipp des Autors

Das Hechinger Naherholungsgebiet direkt vor der Haustür genießen!

Startpunkt Parkplatz am Schützenhaus Hechingen oder Parkplatz am Eisweiher Hechingen
Öffentliche Verkehrsmittel

Barrierefreies Reisen

Die Deutsche Bahn & Hohenzollerische Landesbahn bieten einen kostenlosen Mobilitätsservice an. Reisende mit eingeschränkter Mobilität erhalten dabei zum Beispiel Hilfe beim Ein- und Aussteigen.

PKW

Über die B27 von Tübingen/Stuttgart, Ausfahrt B32 Richtung Sigmaringen/Gammertingen/Burladingen/Haigerloch/Hechingen nehmen und anschließend inks abbiegen auf L410. Nach rechts abbiegen, um auf L410 zu bleiben und dann sofort wieder rechts abbiegen auf Neue Rottenburger Straße. Nach etwa 1 km rechts abbiegen auf Haigerlocher Straße. Dann nach etwa 250 m links abbiegen auf Friedrichstraße. Gerade aus bis zum Parkplatz am Eisweiher.

Über die B27 von Rottweil, Ausfahrt Richtung Sigmaringen/Gammertingen/Burladingen/Hechingen-Mitte/B32 nehmen und dann links abbiegen in Richtung Ortseingang Hechingen. Im Kreisverkehr die zweite Ausfahrt nehmen und im nächsten Kreisverkehr die dritte Ausfahrt nehmen. Weiter auf Hofgartenstraße und im nächsten Kreisverkehr die erste Ausfahrt auf Haigerlocherstraße nehmen. Nach etwa 750m links abbiegen, um auf Haigerlocher Straße zu bleiben. Anschließend links abbiegen auf Friedrichstraße. Gerade aus bis zum Parkplatz am Eisweiher.

Parken

Parkplatz am Eisweiher in Hechingen

Geogr. Koordinaten: 48.362783, 8.949067

Downloads

Weitere Informationen

Diese Gastronomiebetriebe mit behindertengerechten Toiletten sind mit dem Rollstuhl erreichbar und freuen sich auf Ihren Besuch:

Hallen- und Freibad (öffentliche, behindertengerechte Toilette, Öffnungszeiten - ca. 1,5 km

Sternenbäck, Obertorplatz, Hechingen, ca. 2,9 km

Brielhof, Hechingen, ca. 4,5 km