Logo Zollernalbkreis

Häufige Suchbegriffe

Tipp Wanderung

Staufenberg-Weg in Nusplingen

Schwierigkeit Leicht
Länge 2.4 km Dauer 01:00 h
Aufstieg 70 m Abstieg 72 m
Höchster Punkt 955 m Niedrigster Punkt 886 m
Schöne Rundwanderung durch den lichtdurchfluteten Wald auf dem höchsten Berg Nusplingens, mit herrlicher Aussicht auf das Obere Bäratal und die Ortschaft Nusplingen mit seinen imposanten Buchenwäldern und der Alten Friedhofskirche. Genießen Sie den kilometerweiten einzigartigen Panoramablick über die umliegenden Berge unserer Albhochfläche.
Eigenschaften aussichtsreich, Rundtour, Einkehrmöglichkeit, familienfreundlich
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wegbeschreibung

Wir starten vom Wanderparkplatz „Laisental“ ,der am Rande schöner ruhiger Wiesen der Albhochfläche liegt, und gehen ca. 100m auf der Fahrstraße zurück in den Wald, wo wir in der Kurve auf unseren geschotterten Wanderweg abbiegen. An der nächsten Abzweigung folgen wir dem schmalen Pfad links durch den lichtdurchfluteten Wald, in dem man an manchen Tagen entweder den Specht klopfen oder den Kuckuck rufen hören kann. Nachdem wir weiterhin sacht bergan gegangen sind, nähern wir uns am Trauf entlang auch schon dem 955m hohen Staufenberg und dem wunderbaren Aussichtspunkt „Staufenfelsen“ der mit seiner Ruhebank zum Verweilen einlädt. Von hier haben wir eine herrliche Aussicht auf das Obere Bäratal und die Ortschaft Nusplingen mit seinen imposanten Buchenwäldern und der Alten Friedhofskirche. Genießen Sie den kilometerweiten einzigartigen Panoramablick über die umliegenden Berge unserer Albhochfläche. Weiter geht es unterhalb des Funkturms bergab zu einer idyllisch gelegenen Waldarbeiterhütte. Der Weg führt uns auf eine kleine Lichtung die wir am Waldrand entlang durchqueren. Wer Glück hat und leise ist, kann vielleicht sogar das ein oder andere Waldtier erblicken. Wir halten uns rechts und gelangen so wieder zum Wanderparkplatz Laisental zurück.
Ausrüstung Gutes Schuhwerk wird empfohlen.
Tipp des Autors
  • Vom Laisentalparkplatz sind es weniger als 2 km zum Geologischen Steinbruch Nusplingen.
  • Tour kann verlängert werden über die Albhochfläche entweder mit derm Geologischen Pfad (+ ca. 5 km) oder über das Wegenetz der angrenzenden Gemeinde Egesheim (+ ca. 11 km).
Startpunkt Parkplatz Laisental, Nusplingen
Öffentliche Verkehrsmittel keine
PKW Auf der B27 Richtung Rottweil fahren und die Ausfahrt B463 Richtung Sigmaringen/Albstadt nehmen. Nach ca. 2,5 km auf der Ausfahrt Richtung Stockach/Beuron/Tieringen/Weilstetten abfahren. Am Kreisverkehr die zweite Ausfahrt nehmen und durch Weilstetten hindurch auf der L440 die Passstraße Stich hoch. Auf dieser Straße durch Meßstetten-Tieringen durchfahren und weiter der Straße folgen bis nach Meßstetten-Oberdigisheim. Dort links abbiegen, um auf der Lochenstraße/L440 zu bleiben bis man Meßstetten-Unterdigisheim erreicht. Kurz nach der Kirche rechts abbiegen auf die Nusplinger Straße und der Straße bis nach Nusplingen folgen. Vor dem Rathaus im Ortskern rechts abbiegen und der Straße aus dem Ort hinaus folgen. Am Straßenende links abbiegen, der Parkplatz befindet sich auf der rechten Seite.
Parken Parkplatz Laisental (ab Rathaus Nusplingen ausgeschildert), 48° 7' 5.743'', 8° 52' 56.805'', 72362 Nusplingen

Downloads