Logo Zollernalbkreis

Häufige Suchbegriffe

Tipp Wanderung

Warrenberg-Rundweg (über Haigerloch und Owingen)

Schwierigkeit Schwer
Länge 21.9 km Dauer 06:15 h
Aufstieg 472 m Abstieg 472 m
Höchster Punkt 605 m Niedrigster Punkt 423 m
Bequemer Rundweg durch das idyllische Stunzachtal und die Haigerlocher Wälder über den Warrenberg, welcher auf etwa 600 Meter Höhe liegt.
Kondition
Technik
Erlebnis
Landschaft
Beste Saison
  • Jan
  • Feb
  • Mär
  • Apr
  • Mai
  • Jun
  • Jul
  • Aug
  • Sep
  • Okt
  • Nov
  • Dez

Wegbeschreibung

Wir beginnen den Warrenberg-Rundweg am Wanderparkplatz Haigerloch gegenüber der St. Anna Kirche.

Von dort aus geht es zuerst ein Stück Richtung Römerturm, vorbei am Hotel Restaurant Krone. Wenn wir am früheren Gasthaus Römer stadtauswärts gehen, treffen wir schräg gegenüber vom Ortsschild auf den Einstieg zum "Zollerblickweg".

Wir folgen dem schönen Naturlehrpfad, der in seiner Mitte einen tollen Blick auf die Burg Hohenzollern frei gibt. Weiter geht es bis wir in der „Gruolerstraße“ den Weg verlassen und auf dem Gehweg links ins sogenannte Auenloch abbiegen. Dem Feldweg entlang gelangen wir schließlich zu einer Grillstelle mit Brunnen, dem sogenannten "Brünnele", welchen wir rechts liegen lassen. Entlang der B 463 kommen wir im Tal dann zu einer Unterführung die uns weiter ins Stunzachtal führt.

Auf dem wenig befahrenen Sträßchen gehen wir im Stunzachtal bis zum Hofgut Hospach. Dort überqueren wir links die Brücke und folgen der Beschilderung durch den „Langwald“. Im Wald gibt es mehrere beschilderte Abzweigungen, die uns zum Warrenberg führen. Auf dem Warrenberg mit über 600 m Höhe finden wir einen schönen Grillplatz mit Schutzhütte. Vom Warrenberg aus orientieren wir uns Richtung Owingen.

Ein asphaltierter Weg führt uns über die Warrenbergstraße ins Dorf. Wir überqueren die Hauptstraße und gehen Richtung Eyachtalhalle. An der Eyachtalhalle vorbei geht es über eine Brücke, die uns über die B 463 führt, auf dem Gemeindeverbindungsweg nach Stetten. Wir durchqueren Stetten im östlichen Teil und gehen am Ortsausgang über die K 7113 Richtung Friedhof. Über eine kleine Serpentinenstraße erreichen wir die Anhöhe Kreuzäcker. Von dort aus folgen wir einem Feldweg, der uns in den Haigerlocher Haagwald führt und östlich von Haigerloch auf den Römerturmweg trifft. Auf dem Römerturm-Rundweg gehen wir weiter, überqueren die L 410 und erreichen über ein weiteres Teilstück durch den Wald schließlich das Schloss Haigerloch. Auf dem Weg kommen wir am Aussichtspunkt, dem Kapffelsen, vorbei – hier lohnt sich eine kurze Pause auf jeden Fall!

Der Abstieg vom Schloss, vorbei an der Schlosskirche, führt uns jetzt über die Schlosstreppen zum Marktplatz. Hier sollten wir uns Zeit nehmen für den Besuch des Atomkeller-Museums oder Alraunes Privatmuseum im ehemaligen Hotel Schwanen. Danach geht es weiter Richtung Oberstadt, vorbei am Römerturm – den wir für den schönsten Ausblick über Haigerloch im Eyachtal besteigen können – bis wir wieder zum Ausgangspunkt beim Wanderparkplatz an der St. Anna Kirche kommen.

Startpunkt Wanderparkplatz bei der St. Annakirche in Haigerloch
Öffentliche Verkehrsmittel Mit dem Bus von Horb, Hechingen und Balingen nach Haigerloch Oberstadt
Parken Wanderparkplatz St. Annakirche, Hohenbergstraße 4

Downloads