Logo Zollernalbkreis

Häufige Suchbegriffe

grüner Spargel vom heimischen Feld

Freizeittipp 1: Endlich wieder Spargelsaison! Dabei stellen sich den Liebhabern der zarten Spitzen wieder schwerwiegende Fragen: Mit Sauce Hollandaise oder zerlassener Butter? Ein Wiener Schnitzel dazu oder lieber vegetarisch? Den jungen Riesling oder besser einen Verdicchio?

grüner Spargel

Vermehrt taucht aber inzwischen auch diese Frage auf: Weiß oder grün? Und dabei hat der grüne Spargel immer öfter sein elegantes Köpfchen vorn. Zu Recht, macht er sich nicht nur optisch schön auf dem Teller, sondern überzeugt auch durch seine inneren Werte. Er enthält praktisch kein Fett, ist aber dafür reich an Vitamin C und Provitamin A, an Vital- und Mineralstoffen, an Eiweiß und Folsäure. Er stärkt das Immunsystem, regt den Stoffwechsel an, wirkt entschlackend und hat einen blutreinigenden sowie blutdrucksenkenden Effekt. Ein wahres Wundergemüse, das im Gegensatz zum weißen Kollegen oberirdisch wächst und durch das Sonnenlicht noch vitaminreicher wird.

Und das Beste daran: Er gedeiht hier bei uns auf der Zollernalb. Der Lindenhof der Familie Steimle bietet täglich frisch geernteten Grünspargel von den eigenen Feldern rund um Dormettingen. Im Hofladen gibt es neben dem Spargel auch Kartoffeln, Sauce Hollandaise oder Eier. Hausgemachte Nudeln, selbst zubereitete Fruchtaufstriche und Liköre ergänzen unter anderem das Angebot im liebevoll gestalteten „Lädle“. Der Hofladen ist ganzjährig 6 Tage die Woche (Mo – Sa, 8.00 – 21.00 Uhr) geöffnet, während der Spargelzeit (Mitte/Ende April bis zum 24. Juni) gibt es dort Mo-Sa von 9.00 - 11.30 Uhr und Mo - Fr von 18.00 - 19.00 Uhr frischen Spargel. Auch auf dem Balinger Wochenmarkt ist der Lindenhof mit seinem Spargel zu finden.

So gelingt der perfekte Grünspargelgenuss

  • Den Spargel am besten am Einkaufstag zubereiten. Sollte das nicht möglich sein, in ein feuchtes Küchentuch wickeln, die Spitzen frei lassen, und im Gemüsefach lagern.
  • Schälen muss man ihn nur im unteren Drittel, die Enden abschneiden.
  • Im Dampfgarer oder in kochendem Salzwasser mit einer Prise Zucker (neutralisiert Bitterstoffe) kochen, Garzeit 5 - 12 Minuten. Der Spargel ist perfekt, wenn er sich auf der Gabel leicht biegt.
  • Er lässt sich aber auch dünsten, braten, grillen oder im Ofen garen und vielseitig kombinieren. Ob mit Fleisch, im Salat, als Suppe, Auflauf oder Risotto ist reine Geschmackssache, sogar roh ist er ein Genuss und dabei besonders gesund.
Lindenhof Dormettingen