Logo Zollernalbkreis

Häufige Suchbegriffe

„Reise“ in den Garten

Freizeittipp 2: Pfingsten ist Reisezeit. Da die Reisemöglichkeiten nach wie vor eingeschränkt sind, wie wäre es mit einer kleinen „Zeitreise“?

Kreidekunst Corona

In eine Zeit weit vor Snapchat, TikTok oder Fortnite. Als Oma und Opa oder Mama und Papa noch selber Kinder waren und Outdoor-Spiele geliebt haben - auch wenn sie diese damals noch nicht so genannt haben. Die Familie zusammentrommeln, ab in den Garten oder auf die nächste Wiese und die Zeitreise in alte, vielleicht schon etwas in Vergessenheit geratene Spiele, beginnt.

  • Schweinchen in der Mitte – ein Klassiker: Ein Ball wird hin- und hergeworfen und muss vom Spieler in der Mitte, dem Schweinchen, gefangen werden. Gelingt ihm das, muss der Spieler in die Mitte, der den abgefangenen Ball geworfen hatte.
  • Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser: Mind. 3 Spieler, einer ist der Fischer. Die anderen stehen ihm gegenüber (ca. 10 m Abstand) und rufen „Fischer, Fischer wie tief ist das Wasser?“. Der Fischer antwortet und die Gruppe fragt weiter „Wie sollen wir rüberkommen?“. Der Fischer fordert nun auf zum Krabbeln, Hopsen, Rennen etc.…..und so müssen die Spieler dann versuchen, an ihm vorbeizukommen.
  • Murmeln: Nostalgisch schön. Entweder gemeinsam einen Parcours aufbauen und die bunten Schätze durchrollen lassen, oder eine kleine Mulde graben, davor eine Startlinie ziehen und reihum versuchen, seine Murmeln von dieser aus in das Loch zu schnippen.
  • Dosenwerfen wie auf dem Jahrmarkt: Leeren Dosen/ Becher zu einer Pyramide so stapeln, dass es möglich, aber nicht zu leicht ist, alle mit einem Wurf abzuräumen.
  • Ochs am Berg: Der "Ochs" steht mit dem Gesicht zu einer Mauer oder Baum. Etwa 10 m hinter seinem Rücken stellen sich die Mitspieler in einer Reihe an der Startlinie auf, markiert durch Stöcke. Der Ochs ruft den Abzählreim "Eins, zwei, drei, vier ... Ochs am Berg". Zeitgleich bewegen sich alle auf die Mauer/ Baum zu. Bei dem Wort "Berg" dreht sich der Ochs schnell um und alle müssen sofort wie versteinert stehen bleiben. Wer sich doch bewegt oder wackelt und vom Ochs erwischt wird, muss zurück an die Startlinie. Der den Ochs als Erster erreicht, übernimmt seinen Platz und es geht von vorne los.

Auch Klassiker wie Hula Hoop (gerade wieder in aller Munde bzw. an aller Hüften), Himmel und Hölle, Boule, Seilspringen, Gummi-Twist, Federball oder das neuere Indiaca versprechen einen ausgelassenen Familientag. Oder wie wäre es mit einem gemeinsamen Kreidekunstwerk auf der Straße?