Logo Zollernalbkreis

Häufige Suchbegriffe

Von den Wikingern lernen

Freizeittipp 3: Wer es noch nicht kennt, sollte es unbedingt ausprobieren: Kubb, das Wikinger-Schach, bereits bei den Wikingern sehr beliebt. Gespielt wird mit „Vedkubbar“ (schwedisch für Holzklotz), wovon sich der Name ableitet.

Kubb/Wickingerschach

Ein Spiel besteht aus 1 König, 10 Kubbs, 6 runden Wurfhölzern und 4 Pflöcken zur Feldbegrenzung.
2-12 SpielerInnen bilden zwei Mannschaften A und B, die gegeneinander antreten. Es symbolisiert eine Schlacht, in der zwei Gruppen für ihren König kämpfen. Ziel ist es, auf dem "Schlachtfeld" zuerst die "Knechte" und schließlich den "König" mit den Wurfhölzern "umzuhauen“. Die Mannschaft gewinnt, die als erste den König trifft.

Auf einer ebenen Fläche wird ein Spielfeld von 5x8 oder 8x10 Metern mit den vier Pflöcken gekennzeichnet. Auf beiden Grundlinien platziert jede Mannschaft ihre 5 Kubbs in gleichem Abstand. Der König wird in die Mitte des Spielfeldes gestellt.

Ein Kubbspiel kann man natürlich kaufen, traditionell wird es aber selbst gebaut. Da sämtliche Teile nur aus verschieden großen Holzklötzen bestehen, eignet es sich wunderbar als Projekt für DIY-Fans und als erstes Ferienhighlight. Man benötigt folgende Figuren

1 König: 90 x 90 x 300 mm, 10 Kubbs: 70 x 70 x 150 mm, 6 Wurfstäbe: 40 x 40 x 300 mm
4 Eckstäbe: 40 x 40 x 340 mm

sowie eine Säge und eine Feile. Damit werden die Spielfiguren zugesägt und abgefeilt, damit sich niemand einen Splitter einzieht. Die spezielle Form des Königs wird mit Bleistift auf den Holzklotz aufgemalt und anschließend ausgesägt. Wer möchte, malt alles noch schön an. Genaue Anleitungen finden sich im Internet. Aber auch ein einfaches Improvisieren mit Holzscheiten und Stöcken ist möglich.

Von dem beliebten Geschicklichkeits-Spiel finden zwischenzeitlich zahlreiche Turniere statt, darunter eine Deutsche Meisterschaft sowie die alljährliche Weltmeisterschaft auf der schwedischen Insel Gotland. Auf youtube kann man sich davon selber ein Bild machen.

Auch gibt es einen Deutschen Kubb Bund e.V., der unter www.dkubbb.de alles rund um das Spiel, vom Regelwerk über Ranglisten bis hin zu Veranstaltungen, zusammenfasst.