Logo Zollernalbkreis

Häufige Suchbegriffe

blühender Obstbaum vor den Balinger Bergen (Fotowettbewerb 2015)
Komm mit, wir zeigen dir unsere Heimat!

Willkommen auf der Zollernalb

Von weithin sichtbar hebt sich der sogenannte Albtrauf, die Schichtstufe der Schwäbischen Alb, ab. Vor fast 200 Millionen Jahren erstreckte sich dort, wo heute die Zollernalb ist, das Jurameer. Hier tummelten sich Saurier, riesige Tintenfische und Seelilienkolonien. Die Zollernalb gehört zum höchsten Teil der Schwäbischen Alb und eröffnet Fernsicht bis in die Alpen oder zum Schwarzwald. Zahlreiche gut ausgeschilderte Wander- und Radwege laden zum Naturerlebnis ein.

Frühling auf der Zollernalb

Covid-19 News

Aktuelles  

  • #ZAKerleben

    Um neue Ideen in den Corona-Alltag zu bringen, veröffentlicht der ZOLLERN-ALB-KURIER, zusammen mit der Zollernalb-Touristinfo, ab heute in einer wöchentlichen Serie Tipps zu Wander- und Radtouren sowie zu vergessenen Freizeitaktivitäten.

  • Übernachtungsverbot für touristische Gäste

    Aufgrund der Covid-19-Pandemie ist die Beherbergung zu touristischen Zwecken bis mindestens 16. Mai 2021 untersagt. Erlaubt sind lediglich notwendige geschäftliche, dienstliche oder, in besonderen Härtefällen, private Übernachtungen.

  • Das Zollernalb Memo – bist du auf ZAK?

    Beeindruckende 91 Prozent der Deutschen kennen den weltbekannten Klassiker von Ravensburger, das Legekartenspiel „memory®“. Der Schweizer Heinrich Hurter wollte einst seinen Enkelkindern eine Freude machen und bastelte ein Spiel mit quadratischen Kartonkärtchen, die er mit Ausschnitten aus Zeitschriften und Katalogen beklebte – immer zwei Kärtchen mit demselben Motiv. Das Spiel kam so gut an, dass er 1957 Kontakt zum Otto-Maier-Verlag (heute Ravensburger) aufnahm. 1959 wurde „memory®“ erstmals auf der Spielwarenmesse in Nürnberg vorgestellt, der Rest ist Geschichte. 

Alle Meldungen zeigen